LASIK Augen lasern Augenzentrum

Leben ohne Brille: Warum LASIK?

In Deutschland leben ca. 25-30 Millionen Menschen mit einer Fehlsichtigkeit und sind teilweise oder ganz auf eine Sehhilfe angewiesen. Aus praktischen oder ästhetischen Gründen fühlen sich Brillenträger und Kontaktlinsenträger häufig in ihrer Persönlichkeit eingeschränkt und wünschen sich, endlich auch ohne Hilfsmittel wieder richtig sehen zu können.

Für klare Sicht: Augen lasern mit der LASIK-Methode

Vielen Menschen mit einer Fehlsichtigkeit kann mithilfe einer kurzen Augen-Laserbehandlung geholfen werden. Seit Jahren werden Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung mit Lasereingriffen nach der LASIK-Methode korrigiert. In unserem Augenzentrum kommen hierfür modernste Femtosekundenlaser und Excimer-Laser zum Einsatz. Ziel dieser Laser-Augenoperationen ist, die normale Sehkraft des Auges ohne Sehhilfen wiederherzustellen und dem Patienten zu einem besseren Leben ohne Brille zu verhelfen. Wer sich die Augen lasern lässt, hat danach oft ein ganz neues Lebensgefühl.

Eine LASIK-OP ist schmerzfrei und schnell

Die gesamte Laseroperation wird ambulant durchgeführt und dauert 10-15 Minuten. Davon nimmt das Augenlasern selbst weniger als 30 Sekunden in Anspruch. Die Augen werden während der LASIK-OP mit Tropfen betäubt, sodass der Patient keine Schmerzen spürt. In der Regel kann der Patient nach dem Eingriff relativ scharf sehen und seinem gewohnten Tagesablauf nachgehen. Am nächsten Tag ist in der Regel bereits Auto fahren ohne Brille möglich. Hinzu kommt, dass die LASIK-OP ein äußerst geringes Infektionsrisiko mit sich bringt und Komplikationen – wie bei jeder Operation – möglich, aber sehr selten sind.

LASIK ist das modernste und schonendste Verfahren, das gegenwärtig zur Korrektur von Fehlsichtigkeit eingesetzt werden kann.