LASIK-OP:
die Voraussetzungen

Viele Menschen, die von Kurz-, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung betroffen sind, wünschen sich ein Leben ohne Sehhilfe. Die LASIK-OP, als modernstes und schonendstes Verfahren zur Korrektur dieser Fehlsichtigkeiten, kann das Mittel zur Erfüllung dieses Wunsches sein. Allerdings müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden, damit die LASIK-OP an unserem Augenlaserzentrum durchgeführt werden kann und erfolgsversprechend ist. In einem individuellen Beratungsgespräch klären wir gemeinsam ab, ob das LASIK-Verfahren für Sie infrage kommt. Denn Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen – dazu gehört auch, dass wir Ihnen von einer Operation abraten, wenn sie Ihnen keine Vorteile bringen würde.

Für viele Menschen kommt eine LASIK-Augenoperation infrage, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Die Fehlsichtigkeit ist stabil
  • Abklärung bestehender Augenkrankheiten im Vorwege
  • Der Patient / die Patientin sollte mindestens 18 Jahre alt sein

Folgende Ausgangspunkte sprechen gegen eine LASIK-OP:

  • Allgemeinerkrankungen wie z. B. schwere Neurodermitis, Patienten mit Heilstörungen, wie z. B. immungeschwächte Patienten, etc.
  • Einnahme von Medikamenten, die Einfluss auf die Heilung der Hornhaut haben könnten
  • Die Patientin ist schwanger oder befindet sich in der Stillzeit

Voruntersuchungen und Beratungsgespräch vor jeder OP

Vor jeder Augenoperation führen wir umfassende Voruntersuchungen durch. Dabei werden Ihre Augen äußerst präzise vermessen, damit Kontraindikationen zur späteren LASIK-Augenoperation ausgeschlossen werden können. Anschließend führen wir mit Ihnen ein Gespräch über Ihre persönlichen Erwartungen, in dem wir Sie auch zu den Kosten für LASIK informieren. Unter Berücksichtigung der Messergebnisse legen wir dann mit Ihnen das optimale LASIK-OP-Verfahren fest.

Gerne können Sie sich vorab über häufige Fragen und Antworten rund um LASIK informieren.
<-- Google Analytics --> <-- /Google Analytics --> <-- BING --> <-- /BING -->