LASIK - die Vorteile

LASIK - die Vorteile
Die LASIK-OP ist das modernste und schonendste Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeit. Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung können mit einer Laseroperation behandelt werden. Das wissenschaftlich anerkannte Verfahren* wird seit Anfang der 90er Jahre ständig weiterentwickelt und standardisiert. Die LASIK-OP dauert nur etwa 15 Minuten und wird ambulant durchgeführt. Der Patient spürt keine Schmerzen, da seine Augen mit Tropfen betäubt werden. Auch nach der Operation der Augen mit der LASIK-Methode sind keine signifikanten Irritationen zu erwarten. Da die Oberfläche der Hornhaut bei der LASIK-OP nicht zerstört wird, ist die Heilungsdauer kurz und der Heilungsprozess verläuft in der Regel sehr gut. 
 

Vorteile von LASIK-Augenoperationen mit dem Femtosekundenlaser und dem Excimer-Laser auf einen Blick:

  • Das Verfahren ist wissenschaftlich anerkannt*
  • Die LASIK-OP wird ambulant durchgeführt
  • Die LASIK-OP dauert insgesamt 10-15 Minuten, davon sind weniger als 30 Sekunden reine Laserbehandlung
  • Die Heilungsdauer ist kurz
  • Die Hornhautoberfläche bleibt unversehrt, deshalb sehr guter Heilungsprozess
  • Eine Schmerzbetäubung nach der Operation ist nicht erforderlich
  • erprobtes und bewährtes Verfahren seit Einführung Anfang der 90er Jahre

Vorteile des Hildesheimer Augenzentrums: erfahrenes Team und moderne Ausstattung

Im Hildesheimer Augenzentrum arbeitet ein erfahrenes und motiviertes Team unter der Leitung des international renommierten Augenchirurgen Ralph Herrmann, der schon Tausende Augenoperationen erfolgreich durchgeführt hat. Das Team bildet sich ständig weiter und ist somit stets auf dem neuesten medizinischen Wissensstand. Die technische Ausstattung des Augenlaserzentrums umfasst modernste medizinische Geräte, die bestmögliche Behandlungserfolge ermöglichen.

* Die Einstufung eines Verfahrens als „wissenschaftlich anerkannt“ erfolgt nach folgenden Kriterien:
" Ein Verfahren wird als "wissenschaftlich anerkannt" bezeichnet, wenn die Vor- und Nachteile dieses Verfahrens weitestgehend bekannt sind, der Anwendungsbereich klar umschrieben werden kann und Langzeitergebnisse vorliegen, die Spätkomplikationen unwahrscheinlich erscheinen lassen."
(Zitat aus den Richtlinien der Kommission Refraktive Chirurgie (KRC) der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) und des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands e. V.  (BVA))

<-- Google Analytics --> <-- /Google Analytics --> <-- BING --> <-- /BING -->